Basis ist ein Polo 86C Coupe Bj. 88 mit 1,3L 55PS NZ Motor mit Original 6850 KM ! 

 

Umbau auf G40 

 

Die Hinterachse musste einer G40 Achse incl. Stabi weichen. 

Bei der Gelegenheit gleich komplett endrostet, in schwarz lackiert und ebenfals neue verstärkte Hinterachslager verbaut. 

 

Umbau auf Schreibenbremse vom Golf 3 mit neuen originalen VW Bremssätteln.

 

Viele Teile enrostet, gestrahlt und Galvanisch gelb verzink.

 

Zu Sicherheit gleich noch den Tank gewechselt. 

 

Ein H&R Cup Kit hält Einzug an der Hinterachse für etwas Tiefgang. 

Dann gleich mal ne Felge zum Test montiert, kommt gut :-)

So der alte Motor hat seinen Arbeitsplatz verlassen.

Bei der Gelegenheit gleich mal den Motorraum sauber machen.

Jetzt hat die alte Vorderachse ihren Arbeitsplatz verlassen und bei der gelegenheit gleich mal die Radläufe sauber gemacht.

Da mit der Polo original nur einen 7" Bremskraftverstärker und 18er Hauptbremszylinder bestitz würde da naturlich umgerüstze auf einen 9" Bremskraftverstärker incl. neuen 22er Hauptbremszylinder.

Da der BKV nicht mehr so schön war würde er natürlich noch aufgearbeitet und schwarz Lackiert.

Der neue Motor bekam einen neuen Anstrich, Sportkupplung und Zahnriemen incl. Wasserpumpe.

Da die Abdeckungen nicht mehr die schönsten waren wurden sie gleich ersetz gegen die fast neuen alten. 

Da man ja mit der Zeit bischen gehen muß wurde auf 5 gang Schaltung umgebaut incl. Schaltwegverkürzung von Poco Performance, wo kompett überholt würde.  

Damit der Unterboden nicht so leer ist Zog ein neue Auspuffanlage von Friedrich Motorsport (Gruppe A) mal zur Probe ein.

So der neue Motor hängt schon mal drin. 

Damit der Polo auch geradeaus Fahrt bekam er noch einen Verstärkungsrahmen und einen Lenkungsdämpfer.

Das Fahrwerk wurde optisch auch noch verschönert und mit Salzmann Domlager versehen.

Für die gewünschte Tiefe Sorgt ein H&R Cup Kit Fahrwerk. 

Die Originale Bremsanlage war nicht mehr Zeitgemaß und wurde gegen eine Scirocco 16V getauscht mit neuen Bremssättel und Sattelträger. 

Mehrere Motoranbauteile wurden neu Verzingt. 

Damit dem G40 das Öl bei schnellen Kurvenfahrten ausgeht würde ein Schwallblech verbaut. 

So mal Felgen vorn Probestecken bevor sie zum Ausbereiten kommem. 

So Felgen wieder da.

Weiß Gepulvert und betten neu poliert incl neuen Reifen in 185/45 R15. 

 

Besten Danke an MCP1 für die top Arbeit. 

So damit die Schönen OZ genügend platz haben würden die Radläufe bearbeitet.

Ohne Flexen geht am Polo leider nicht viel. 

Da der Polo ja Original kein G40 war musste alles für Lader und Ladeluftrohre angepasst werden.

Wie beim Original wurde ein stück vom Frontträger Schraubbar gemacht  

nur mal so Zwischen drin 

 

Kommt schon Geil 

So am Polo ging es nun nach langer Zeit auch mal wieder ein Gutes stück weiter.

Ölkühlerhalter gebaut und vorm Wasserkühler in Position gebracht.

Wasserkühler eingebaut und angeschlossen in Verbindung mit einem VW "UP" Ausgleichsbehälter.

Original Lippe bearbeitet damit der LLK auch Luft bekommt. 

Ladeluftkühler befestigt und angefangen die Verrohrung zu bauen.

Nachdem der Kleine Tüv bekommen hat und alles Eingetragen würde, musste er naturlich auch bewegt werden wie z.B. zum Wörthersee Reloaded ​ 2018